Frankreich

Zu den sowohl qualitativ als auch quantitativ bedeutendsten und auch ältesten Weinanbaugebieten der Welt gehört Frankreich. Das ausgewogene Klima, die unterschiedlichen Bodenverhältnisse und nicht zuletzt die französische Kultur selbst sorgen für Sortenvielfalt und Spitzenqualität – vom feinfruchtigen, aromatischen Weißwein bis zum körperreichen, kräftigen Rotwein. Über 70% der französischen Weinanbauflächen sind mit roten Rebsorten bepflanzt. Der Merlot befindet sich mittlerweile auf Platz 1 der meist angebauten Weine Frankreichs, gefolgt vom ebenfalls roten Grenache auf Platz 2. Die weiße Rebsorte Ugni Blanc befindet sich zwar auf Platz 3, jedoch liefert sie einen Großteil des Grundweins für die Cognac-Produktion. Der Hauptsitz der Internationalen Organisation für Rebe und Wein mit derzeit 44 Mitgliedsstaaten befindet sich – wie sollte es anders sein ­– natürlich in Paris.