Neue Welt – Mexico

Bereits die spanischen Eroberer nutzten die hervorragende Lage im Bundesstaat Coahuila, um ihre ersten Rebstöcke anzupflanzen. Hier, in 1.500 m Höhe, gelangten die Trauben bei kühlem, trockenem Klima zu einer optimalen Reife. Vorausgesetzt, die mexikanische Sonne meinte es nicht zu gut mit ihnen. Ein Problem, das heute längst gelöst ist. Dank modernster Bewässerungsanlagen kann sich „el sol“ voll und ganz in den Trauben entfalten ohne, dass der Boden austrocknen kann. Möglicherweise ist das auch Grund für den einzigartigen Geschmack dieser außergewöhnlichen Weine.